Familienzuwachs

Kündigt sich Nachwuchs an, ist die (Vor) Freude bei Mama, Papa und allen Angehörigen groß. Mit den besten Wünschen und Hoffnungen wird der oder die neue Erdenbürger(in) begrüßt. Es dauert nicht lange, da kündigen sich die ersten Zähnchen an, Krabbeln dient nur kurzfristig zum Fortbewegen und alle sind  mächtig gespannt, wessen Namen der Sprössling als erstes ruft. Die (Um) Welt wird weiter erkundet, Kindergarten, Fahrrad fahren, Geburtstage feiern und ehe man sich versieht, gibt’s auch schon die Zuckertüte.

Aber wie schaut es eigentlich mit dem richtigen Versicherungsschutz für die junge Familie aus, was ist wirklich notwendig?

In der Regel sind Kinder über die Eltern Haftpflicht- und Kranken versichert, das heißt, generell sind die Kleinen versorgt. Doch nicht erst nach der Geburt eines Babys sollte man darüber nachdenken, was passiert, wenn ein Familienmitglied schwer erkrankt oder sogar stirbt. Das Absichern der Risiken (Berufsunfähigkeit/Todesfall /Haftpflicht/Unfall), die die Existenz  bedrohen und den finanziellen Ruin bedeuten können, haben hier Priorität! Und da muss keiner Angst vor überdimensionalen Versicherungspaketen haben.

Auch Oma und Opa wissen noch aus eigener Erfahrung, dass Kinder Geld kosten und möchten oft gerne für die Enkel etwas bei Seite legen. Das Angebot von Versicherungen und Banken ist logischerweise groß, selten jedoch attraktiv. Sogenannte Kinderpolicen, mit niedlichen Tiernamen versehene Ausbildungs- Renten- oder Lebensversicherungen, halten nicht das, was sie versprechen. Beliebt waren auch ein mal Bausparverträge und das gute alte Sparbuch, aber wer (inflationsbereinigt) mehr anstatt weniger aus seinem Geld machen möchte, wird umdenken müssen.

Erste Informationen per Klick auf das Symbol!  playmessage
Nähere Auskünfte selbstverständlich gerne persönlich bzw. auf Anfrage.  

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Schwab Finanzdienstleistung
Frieder Schwab
Am Pfaffenberg 5c
08606 Bobenneukirchen

Telefon: 037434 - 79540
Telefax: 037424 - 79578
E-Mail: friederschwab@gmx.de
Webseite: http://www.schwab-finanzdienstleistung.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34 d der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: {{D-KMUK-QU7UU-68}}

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Chemnitz
Straße der Nationen 25
09111 Chemnitz

Telefon: 0371/6900-0
Telefax: 0371/6900-191565
E-Mail: chemnitz@chemnitz.ihk.de
Webseite: www.chemnitz.ihk24.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de