Betriebliche Krankenversicherung (BKV)

Die BKV gehört zu den betrieblichen Versorgungssystemen, stellt jedoch eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers dar. Anstelle einer Lohnerhöhung kann dieser in die Gesundheit seiner Mitarbeiter investieren. Die BKV enthält verschiedene, zur Auswahl stehende, Zusatzversicherungen, die die gesetzlichen Leistungen ergänzen sollen. Eine BKV ist immer eine Gruppenversicherung, die für die gesamte Belegschaft oder eine bestimmte Gruppe abgeschlossen werden kann.

Durch den „Mengenrabatt“ sind die Beiträge meist deutlich günstiger als in einer individuell abgeschlossenen Versicherung. Die normalerweise obligatorische Gesundheitsprüfung entfällt oder wird durch eine stark vereinfachte Form derselben ersetzt, so dass auch Personen mit Beeinträchtigungen in den Genuss einer privaten Zusatzversicherung kommen können. Die betriebliche Krankenversicherung wird steuerlich gefördert bzw. lässt sich bis zu einem gewissen Grad von der Steuer absetzen.

Arbeitgeber können die betriebliche Krankenversicherung als eine Art Lohnerhöhung in Form eines Sachwerts sehen. Ein solches „Geschenk“ an die Mitarbeiter eignet sich etwa als Instrument zur Belohnung bzw. zur Mitarbeiterbindung. Zudem wird es in Zukunft immer wichtiger, einen positiven Eindruck auf die besten Fachkräfte zu machen und als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben – der demografische Wandel hinterlässt jetzt schon seine Spuren, indem in einigen Teilen Deutschlands selbst die Hilfsarbeiter schon knapp werden.

 

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Schwab Finanzdienstleistung
Frieder Schwab
Am Pfaffenberg 5c
08606 Bobenneukirchen

Telefon: 037434 - 79540
Telefax: 037424 - 79578
E-Mail: friederschwab@gmx.de
Webseite: http://www.schwab-finanzdienstleistung.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34 d der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: {{D-KMUK-QU7UU-68}}

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Chemnitz
Straße der Nationen 25
09111 Chemnitz

Telefon: 0371/6900-0
Telefax: 0371/6900-191565
E-Mail: chemnitz@chemnitz.ihk.de
Webseite: www.chemnitz.ihk24.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de